Zur Kampagne auf Instagram

hessen

Da geht noch was.

Herzlich willkommen!

Hier findest du alle wichtigen Informationen in Leichter Sprache über die Aktion Hessen. Da geht noch was.

Und Du findest hier Informationen, wie du diese Internet•seite benutzt. 
Diese Informationen stehen weiter unten.

Einige Wörter in diesem Text sind bunt markiert.
Und es ist ein schwarzes Dreieck vor dem Wort.
Das bedeutet:
Diese Wörter werden erklärt.

So sieht das aus.  Sexismus

Du kannst auf das schwarze Drei·eck vor den bunten Wörtern klicken.
Oder auf das bunte Wort selbst.
Dann siehst Du die Wort·erklärungen.
So sehen die Wort·erklärungen aus.

Wenn Du die Wort·erklärung gelesen hast, klicke wieder auf das Drei·eck. 
Dann geht die Wort·erklärung wieder weg. 
So kannst Du den Text bequem weiter·lesen.

Diese Internetseite hat noch mehr versteckte Texte.
In dem rosa Kasten auf dieser Seite kannst Du auf die kleine Klammer hinter den Überschriften klicken.

So sieht die Klammer aus.

Klicke auf die kleine Klammer. 
Dann siehst Du die versteckten Texte.
Klicke noch einmal auf die Klammer.
Dann ist der Text wieder versteckt.

Informationen über die Aktion HESSEN. DA GEHT NOCH WAS.

Worum geht es bei der Aktion?

Bei der Aktion geht es um das Thema Vielfalt und Diskriminierung.
Das ist ein wichtiges Thema.
Denn jeder Mensch hat mit Benachteiligung und Ausgrenzung zu tun.
Deshalb macht das Hessische Sozial·ministerium diese Aktion.
Die Aktion Hessen. Da geht noch was.
 
Du kannst bei der Aktion mit·machen.
So kannst du etwas gegen Benachteiligung und Ausgrenzung tun.
Denn in Hessen sollen Menschen mit ihrer Vielfalt gut zusammen·leben.


Wer wird diskriminiert?

Manche Menschen werden benachteiligt und ausgegrenzt. 
Sie werden zum Beispiel beschimpft oder schlecht behandelt.     
Sie haben nicht die gleichen Möglichkeiten wie andere Menschen. 
Das nennt man Diskriminierung.

Menschen werden besonders oft wegen dieser Merkmale ausgegrenzt:

Geschlecht 
Zum Beispiel eine Frau, die mehr Lohn will.

Haut·farbe 
Zum Beispiel ein Schwarzer Mensch, der eine Wohnung sucht.

Alter 
Zum Beispiel ein älterer Mensch, der einen Job sucht.

Religion 
Zum Beispiel eine Muslimin, die in einen Club will.

Behinderung 
Zum Beispiel ein junger Mann im Rollstuhl, der eine Tanz·ausbildung machen will.

Sexuelle Vielfalt 
Zum Beispiel ein lesbisches Paar, das einen Eltern·abend besucht.
Lesbisch nennt man Frauen, die Frauen lieben.

Diese Beispiele zeigen: 
In Deutschland erleben viele Menschen Diskriminierung. 
Nicht an jedem Tag. 
Aber an vielen Tagen.

Manche Menschen werden in mehreren Bereichen gleichzeitig benachteiligt. 
Das nennt man inter·sektionale Benachteiligung. 
Zum Beispiel: 
Eine Frau mit Behinderung will mehr Lohn. 
Sie wird benachteiligt, 
weil sie eine Frau ist. 
Und weil sie eine Behinderung hat.

Klicke auf das schwarze Dreieck. Dann findest Du eine lange Erklärung von Inter·sektionalität.

Bei unserer Aktion Hessen. Da geht noch was geht es auch um diese Art von Diskriminierung.

Auf der Seite Diskriminierung in Hessen wird Diskriminierung genau erklärt.
Klicke hier für mehr Informationen.


Was kannst Du bei der Aktion erfahren?

Wir möchten zeigen: 
Hessen ist vielfältig. 
Bist du neugierig?
Wenn du mit anderen Menschen redest, dann merkst du: 
Es gibt in Hessen viele Orte, Aktionen und Pläne für mehr Zusammen·halt in unserer Gesellschaft.

Viele Menschen erleben jeden Tag Benachteiligung und Ausgrenzung. 
Zum Beispiel: 
Frauen mit Kopftuch werden immer wieder auf der Straße beschimpft. 
Oder manche Vermieter*innen wollen Menschen keine Wohnung geben.
Weil ihr Name türkisch klingt.

Bei der Aktion kannst du einige von diesen Menschen kennen·lernen.
In Video·filmen und Hör·beiträgen.

Sie erzählen dir von ihrem Leben in Hessen.
Sie sprechen von ihren eigenen Erfahrungen. 
Sie erzählen von Benachteiligung und Ausgrenzung.
Sie erklären auch, was sich ändern muss. 
Damit alle Menschen in Hessen und in ganz Deutschland gut zusammen·leben können.

Es gibt viele verschiedene Menschen in Hessen.
Lerne sie kennen!

Erlebe Vielfalt in Hessen!

Weißt du das schon?

Mach mit!

Wir können etwas gegen Benachteiligung und Ausgrenzung tun. 
Das geht am besten gemeinsam. 
Deshalb mach mit bei der Aktion Hessen. Da geht noch was.
Gemeinsam machen wir uns stark. 
Für mehr Vielfalt und ein gutes Zusammen•leben in Hessen.

Auf der Unter·seite Mach mit! findest du so genannte Share Pics. 
Das spricht man so aus: Schär Picks. 
Es sind Bilder. 
Du kannst sie an andere verschicken.
Hier findest Du die Unter·seite Mach mit!

 

Über diese Internet·Seite

Die Internetseite hessen-da-geht-noch-was.de

Diese Internet-Seite ist ein wichtiger Teil der Aktion Hessen. Da geht noch was.
Hier findest du viele Informationen
zu den Themen Vielfalt und Diskriminierung im Bundes•land Hessen.

Inhalts•übersicht

Die Informationen in Leichter Sprache haben 22 Texte und 8 Videos.

In ein paar Wochen gibt es mehr.

Das sind die Teile dieser Internet•Seite:

  1. Herzlich willkommen. Über diese Internet•seite. Hier bist Du gerade.
  2. Über uns
  3. Was ist Diskriminierung? 
  4. Wer hilft dir bei Diskriminierung?
  5. Viele Grüße aus Hessen! (Mach mit!)
  6. West•afrikanischer Tanz in Darmstadt (Video)
  7. Die Dorf•moschee in Wabern (Video)
  8. Schwul im Alter. "Rosa Paten" gegen die Einsamkeit (Hör·Video)
  9. Blind durch Fulda (Video)
  10. Lernen durch Erinnerung in Wiesbaden (Hör·Video)
  11. Trans* Beratung in Kassel (Video)
  12. Diskriminierung im Alter (Hör·Video)
  13. Lesbische Frauen im Alter (Hör·Video)
  14. Die Inklu-Beratung für Menschen mit Behinderungen
  15. Die Anti·diskriminierungs·beratung in Hessen
  16. Die Anti·diskriminierungs·netzwerke in Nord·hessenin Mittel·hessen, im Rhein-Main-Gebiet und in Süd·hessen
  17. Die LSBT*IQ-Netzwerke in Hessen
  18. Ein Glossar. Das ist eine Liste mit schweren Wörtern. Die Wörter sind in Leichter Sprache erklärt.
  19. Die Inhalts·übersicht dieser Internet·seite
  20. Eine Barriere melden
  21. Die Nettiquette
  22. Kontakt

Tipps zur Nutzung

Oben links sind zwei Felder.

Wenn du auf den Pfeil mit Zurück klickst,
dann kommst du zurück auf die vorige Seite.
Wenn du auf das Haus mit Start klickst,
kommst du immer zurück auf diese Haupt•seite. 
Die Haupt•seite heißt auch Start•seite.

Rechts oben ist ein Feld mit dem Instagram•Logo.

Wenn du darauf klickst,
dann verlässt du unsere Internet•seite
und kommst zu unserer Instagram•seite.
Dort findest du aktuelle Beiträge zu unserer Aktion.

Rechts daneben ist ein Feld mit dem Gebärden•sprache•Zeichen.

Wenn du darauf klickst, dann kommst du zu einer Unter•seite.
Da sind Videos in Deutscher Gebärden•sprache zu der Aktion.

Rechts oben ist ein Feld mit dem Leichte•Sprache•Zeichen.

Wenn du darauf klickst, 
dann kommst du zu allen Seiten in Leichter Sprache. 
in diesem Bereich bist du gerade.

Wenn du im Bereich für Leichte Sprache bist,
steht auf demselben Feld Standardsprache.

Wenn Du darauf klickst,
dann kommst Du zurück zu den Seiten in schwerer Sprache.

In der Mitte der Haupt•seite ist ein kurzer Text.
Darin erklären wir:
Was ist das Ziel der Aktion »Hessen. Da geht noch was«.
Willst Du mehr dazu wissen?
Dann klicke auf mehr erfahren.

 

Dann kommst du zu einer Unter•seite mit mehr Infos zu der Aktion.
Diese Unter•seite heißt Über Uns.
Du kannst dort lesen, warum wir die Aktion machen.
Klicke hier, wenn Du darüber lesen willst.

 

Auf der Haupt•seite in schwerer Sprache sind Fotos von Menschen.
Unter jedem Foto ist eine Beschreibung.
Wenn du darauf klickst,
dann kommst du zu einer Unter•seite.
Dort gibt es mehr Infos über diese Menschen
und ihre Erfahrungen im Bundes•land Hessen.

Auf der Unterseite findest du auch Videos über diese Menschen.
Oder Hör•beiträge über diese Menschen und ihre Geschichten.
Alle Infos gibt es in Leichte Sprache.
Klicke dafür oben auf der Seite auf das Feld Leichte Sprache.

 

Darunter ist eine Landkarte des Bundes•landes Hessen.
Auf dieser Karte sind alle Orte markiert,
wo es um Vielfalt oder Diskriminierung geht.
Klicke auf eine Markierung in der Karte.
Dann gibt es weitere Infos zum Ort.
Die Markierung wird groß und rot.
Links neben der Karte steht, 
was das für ein Ort ist.

Zum Beispiel:
 

Wenn du auf die Schrift klickst,
kommst du zu einer Unter•seite mit Infos zu diesem Ort.
Die Unter•seite kannst du in Leichter Sprache auswählen.

Unter der Karte links unten ist ein Feld mit einem Rettungs•ring.

Wenn du darauf klickst,
dann kommst du in das Help-Center.
Help-Center heißt übersetzt: Hilfe-Zentrum.

Dort findest du die wichtigsten Beratungs•stellen in Hessen
für Menschen, die diskriminiert werden.

Hast du Diskriminierung erlebt?
Dann bekommst du dort Hilfe.

Rechts daneben ist ein Feld,
das wie ein orangener Tür•anhänger aussieht.

Wenn du darauf klickst,
dann kommst du zu einer Unter•seite mit Erklärungen von Diskriminierung.
Und Erklärungen dazu, wie man sich dagegen wehren kann.
Die Unter•seite heißt Diskriminierung in Hessen.

 

Rechts unten ist ein graues Feld.

Wenn du darauf klickst,
dann kommst du auf die Seite: Mach mit!
Dort findest du zum Beispiel Bilder zum Teilen auf WhatsApp.
So kannst du andere auf die Aktion Hessen. Da geht noch was aufmerksam machen.

Ganz unten auf der Internet•seite findest Du immer diese Felder:

Wo gibt es noch mehr Informationen?

Hast du noch mehr Fragen zur Aktion Hessen. Da geht noch was
Du kannst uns anrufen oder eine E-Mail schreiben:

Ansprech•person: Konstantina Vassiliou-Enz
Telefon:  +49 30 85 60 60 40
E-Mail:  konstantina​diversity-kartell.de
Internet•seite: https://diversity-kartell.de

Zeichen•erklärungen

·
Dieses Zeichen nennt man Medio·punkt.
Er trennt lange Wörter.
Zum Beispiel so:
Stellen·anzeige.
So kann man lange Wörter besser lesen.
Man liest die Wort·teile einzeln.
Man kann die Wörter so leichter lesen und verstehen.
Beim Lesen hört man den Medio·punkt nicht.

*
Dieses Zeichen ist das Gender·sternchen.
Mit dem Gender·sternchen wollen wir zeigen:
Wir wollen mit unseren Texten alle Menschen ansprechen.
Männer.
Frauen.
Und Menschen, die sagen:
Ich bin kein Mann und keine Frau.
Alle sind gemeint.

So benutzen wir das Gender·sternchen:
Besucher*innen.

Beim Lesen hört man das Gender·sternchen.
Man macht eine kleine Pause im Wort.
So: Besucher [Pause] innen.


Der Text in Leichter Sprache ist von capito Berlin. 
3 Personen mit Lern·schwierigkeiten haben den Text auf Verständlichkeit geprüft.